Heizkosten sparen

Wie Sie mit den richtigen Fenstern und Türen Heizkosten sparen

Um es in seinen eigenen vier Wänden schön warm zu haben, muss die Heizung nicht immer voll aufgedreht sein. Nutzen Sie die bereits vorhandene Wärme effektiv und hindern Sie diese am Entweichen, statt die Räume ständig von neuem aufzuwärmen. Das wirkt sich nicht nur positiv auf die Umwelt, sondern auch auf Ihren Geldbeutel aus. Dies gelingt, wenn Sie sich schon beim Kauf für die richtigen Fenster und Türen entscheiden.

Als Experten für Fenster München erklären wir Ihnen, wie Sie mit den richtigen Bauelementen bares Geld sparen.

Heizkosten sparen durch Wärmedämmung

Wärmedämmung bezeichnet den Vorgang, bei dem der Durchgang von Wärme durch eine Hülle verhindert wird. So behält der Raum seine Temperatur und wird vor Abkühlung oder Erwärmung geschützt.

Vorhandene Wärme im Haus geht durch schlecht gedämmte Fenster und Türen schnell wieder verloren.

Durch gut gedämmte Fenster und Türen bleibt die Wärme erhalten – so können Sie die Heizkosten drastisch senken.

Die richtigen Fenster

Je besser die Wärmedämmung der Fenster, desto effektiver wird die vorhandene Wärme im Raum gehalten und Sie müssen nicht nachheizen. Und je weniger Sie nachheizen müssen, desto mehr Heizkosten sparen Sie ein.

Veraltete, undichte und schlecht dämmende Fenster und Türen sind wahre Energiefresser. So gut wie alle aktuellen Wärmedämmfenster – egal aus welchem Material – sind jenen von vor 10 Jahren weitaus überlegen. Wenn ein Neubau oder eine Sanierung ansteht oder Sie sich seit Jahren über eine zu hohe Heizkostenabrechnung ärgern, sollten Sie über einen Fenstertausch nachdenken.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt
Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot


Die richtigen Türen

Türen werden beim Thema Wärmedämmung oft unterschätzt. Dabei können auch diese Bauelemente dabei helfen Heizkosten zu sparen, indem Sie die Wärme im Haus bzw. in der Wohnung halten und am Austreten hindern.

Wie funktionieren wärmedämmende Fenster und Türen?

Wärmedämmfenster weisen eine spezielle Isolierverglasung auf. Dabei sind zwei bis drei Glasscheiben in einem Fensterrahmen angeordnet und so eine Luftschicht einschließen. Im Vergleich zu einer einfachen Verglasung reduziert sich der Wärmeverlust um 50 %.

Wärmedämmtüren dämmen ebenfalls aufgrund ihrer Bauweise. Hier ist jedoch keine Verglasung im Spiel, sondern ein massiver Dämmkern im Flügel mit hervorragender thermischer Trennung im Rahmen.

Richtiger Einbau durch Profis

Auch die besten Wärmedämmfenster können ihre Aufgabe nicht vollständig erfüllen, wenn durch eine falsche Montage Zugluft verursacht oder die neue Tür nicht korrekt abgedichtet wird. Deshalb sollten stets erfahrene Fachmänner den Einbau von Fenster und Türen übernehmen. Wir von Weiß & Weiß verfügen über 20 Jahre Erfahrung in diesem Bereich und verhelfen Ihnen mit neuen Bauelementen gerne dazu, Heizkosten zu sparen.

Weitere Tipps zum Heizkosten sparen

Sie können auch mit zusätzlichen einfachen Mitteln die Heizkosten um ein Vielfaches senken.

Türen zu kälteren Räumen schließen

Gerade außenliegende Zimmer sind etwas kühler als innenliegende Räume. Damit sich die Kälte nicht durch das Zuhause verbreitet, sollten Sie die Türen zu diesen Zimmern die meiste Zeit geschlossen halten.

Richtig lüften

Lüften Sie Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung, indem Sie 3 mal am Tag alle Fenster für 5-10 Minuten weit öffnen (nicht kippen!). Das sorgt für frische Luft und kurbelt die Luftzirkulation an. So wird verbrauchte feuchte Luft durch frische und trockenere Luft ersetzt.

Heizung entlüften

Mit der Zeit staut sich Luft in den Heizrohren an. Diese verhindert, dass das Heizwasser gleichmäßig durch den Heizkörper fließen kann. Die Heizung läuft und verbraucht Energie, jedoch erwärmt sich das Zimmer kaum. Wenn Sie die Heizung entlüften, kann das Heizwasser wieder ungehindert durchfließen. Drehen Sie zum Entlüften den Heizkörper maximal auf. Halten Sie ein Gefäß unter das Entlüftungsventil. Drehen Sie das Entlüftungsventil mit einem speziellen Schlüssel auf. Lassen Sie die Luft komplett entweichen. Sobald Heizungswasser austritt, sind Sie fertig und können das Ventil wieder zudrehen.

Thermostat

Mit programmierbaren Thermostaten sorgen Sie dafür, dass Sie die Heizung nicht höher aufdrehen können (auch nicht versehentlich), als bis zu einem von Ihnen gewählten Punkt. So werden Sie daran gehindert mehr Energie zu verbrauchen und Sie können einiges an Heizkosten sparen.

Heizkosten sparen – Fazit

Dank wärmedämmender Fenster und Türen können Sie Heizkosten sparen. Spezielle Wärmedämmtüren und -fenster halten die Wärme im Gebäudeinneren. So bleibt es immer schön warm und Sie müssen nicht nachheizen und somit natürlich auch keine weiteren Heizkosten zahlen.

Wenn auch Sie Heizkosten sparen möchten und sich für wärmegedämmte Fenster und Türen z.B. im Zuge einer Sanierung oder eines Neubaus interessieren, dann kontaktieren Sie uns von Weiß & Weiß. Als erfahrene Fensterbauer kümmern wir uns gerne um die Beratung, Planung und den fachgerechten Einbau Ihrer neuen Fenster und Türen München.

Schauen Sie doch in unsere Ausstellung in München vorbei und überzeugen Sie sich live von der Qualität unserer Produkte. Wir freuen uns auf Sie!

Fragen zum Thema?

Ihr Weiß & Weiß Berater-Team steht Ihnen bei allen Fragen rund ums Thema Fenster und Türen mit Rat und Tat zur Seite. Rufen Sie einfach an oder besuchen Sie unserer Erlebnis-Ausstellung – übrigens eine der größten Deutschlands auf über 2.300m².

Telefon 089 / 900 6900

E-Mail office@weissundweiss.de

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr. 08.00 – 12.00 Uhr / 13.00 – 18.00 Uhr
Sa. 09.00 – 13.00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten nach Vereinbarung.

zur Erlebnis-Ausstellung