Fenster Kindersicherung

Fenster Kindersicherung – Lösungen für kindersichere Fenster

Mit Kleinkindern im Haus ist besondere Vorsicht geboten, denn hinter jeder Ecke kann eine Gefahr für Kinder lauern. So auch bei Fenstern. Ehe man sich versieht, sitzt das eigene Kind schon auf der Fensterbank und macht sich am Fenstergriff zu schaffen. Besonders die heutigen Fenster verfügen über einen Einhandgriff, der es auch für Kinder leicht macht, das Fenster zu öffnen. Ab einem Alter von 2 Jahren sind die motorischen Fähigkeiten der Kleinen bereits so weit entwickelt, dass sie problemlos Fenstergriffe bedienen können.

Dabei kann er oder sie sich die Finger einklemmen oder im Schlimmsten Fall beim Öffnen der Fenster herausfallen. Das können Sie natürlich ganz einfach verhindern. Als Experten für Fenster München, möchten wir von Weiß & Weiß Ihnen zeigen, welche Möglichkeiten der Fenster Kindersicherung Sie haben, wie Sie nachrüsten und womit Sie Ihre Kinder in Sachen Fenster noch schützen können.

Fenster Kindersicherung – Die besten Tipps

Nach oben gerichtete Griffleisten

Die wohl einfachste Möglichkeit der Fenster Kindersicherung stellen nach oben gerichtete Griffleisten dar. Zum einen kommen die Kinder nicht so leicht an die Griffe heran und zum anderen gestaltet es sich für sie als schwierig diese umzudrehen und das Fenster zu öffnen.
Es gibt Fenster, die bereits mit derartigen Griffen geliefert werden oder man schraubt/dreht die Fenster Kindersicherung selbst an.

Zweigeteilte Fensterelemente

Wenn auch beim versehentlichen Öffnen der Fenster nichts passieren soll, so wählen Sie am besten zweigeteilte Fenster. Das untere, für Kinder eher erreichbare, Fensterelement ist feststehend und lässt sich nicht öffnen oder vertikal verschieben. Ihre Kinder bleiben also stets in Sicherheit, sollten sie die Fenstergriffleiste doch mal in die Hände kriegen. Diese Lösung der Fenster Kindersicherung ist meist aufwendig und sollte daher in die Planung eines Neubaus von vornherein miteinbezogen werden.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt
Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot


Schwingfunktion blockieren

Des Weiteren können Sie mit einer bestimmten Fenster Kindersicherung die Schwingfunktion blockieren. Das ermöglicht eine Verschlusshülse, welche Sie im oberen Bereich des Fensters anbringen. Wenn Ihr Nachwuchs größer ist, kann die Verschlusshülse leicht entfernt und das Fenster im vollem Funktionsumfang genutzt werden. Bedenken Sie jedoch, dass Verschlusshülsen nicht bei jedem Fenster als Kindersicherung angebracht werden können.

Kippschutz gegen eingeklemmte Finger

Sie müssen die Fenster jedoch nicht immer verschlossen halten. Bringen Sie als Fenster Kindersicherung einen Kippschutz an, sodass Sie ohne Bedenken lüften können. Die Fenster lassen sich durch den Kippschutz nicht weiter als in der Kippstellung öffnen. Außerdem verhindert dieser, dass sich das Kind die Finger einklemmt.
Achten Sie auf einen hochwertigen und stabilen Kippschutz sowie auf die ordnungsgemäße Montage der Fenster Kindersicherung.

Fenster mit Schutzgittern versehen

Schutzgitter und Geländer stellen eine perfekte Fenster Kindersicherung dar, denn dadurch können Sie die Fenster beliebig weit öffnen, ohne dass das Kind herausfallen kann.
Achten Sie hierbei ebenfalls auf Qualität, Stabilität sowie den korrekten Einbau, sodass das Gitter auch bei Kletterversuchen der Kleinen Stand halten kann.

Fenster abschließen

Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, sollten Eltern auf abschließbare Griffe als Fenster Kindersicherung setzen, sodass das Fenster gar nicht bewegt werden kann, auch wenn die Kinder an den Griffen herumhantieren. Viele Exemplare verfügen bereits über diese Fenster Kindersicherung. Bei herkömmlichen Fenstern können Sie die aktuellen gegen Sicherheitsverschlüsse austauschen lassen. Mit Einbruchschutz-Fenstern schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: diese sind von innen abschließbar, verfügen über Sicherheitsglas und schützen Ihr Heim zudem vor ungebetenen Gästen.

Weitere Tipps , um Ihre Kinder zu schützen

Eine Fenster Kindersicherung ist zwar schön und gut, doch es gibt auch andere präventive Maßnahmen, um Unfälle zu verhindern.

  • Aufstiegshilfen, wie Stühle oder Tische, von Fenstern weg rücken.
  • Blumenkästen als Barrieren auf die Fensterbänke setzen und gut befestigen.
  • Beim Stoßlüften die Kinder beaufsichtigen und nicht zu nah an die Fenster lassen.

Wie Sie sehen, kann mit wenigen, aber effektiven Maßnahmen die Gesundheit der Kinder gut geschützt werden – auch ohne Fenster Kindersicherung

Fenster Kindersicherung – Unser Fazit

Es ist äußerst sinnvoll, auf eine Fenster Kindersicherung zu setzen und dementsprechend nachzurüsten, denn es kann schneller als man denkt etwas passieren. Es bieten sich viele verschiedene Möglichkeiten an: Von Verschlusshülsen über einen Kippschutz bis hin zu Absturzsicherungen gibt es diverse Möglichkeiten der Fenster Kindersicherung. Zudem sind präventive Maßnahmen zur Kindersicherheit ebenfalls anzuraten, wie das Abschließen von Fenstern, das Wegrücken von Aufstiegshilfen sowie die allgemeine Überwachung der Kinder während des Lüftens.

Wenn Sie sich für eine Fenster Kindersicherung interessieren und diese im Rahmen eines Neubaus planen möchten, so würden wir uns freuen, wenn Sie sich von unserem Fachbetrieb in München beraten lassen. Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin.

Fragen zum Thema?

Ihr Weiß & Weiß Berater-Team steht Ihnen bei allen Fragen rund ums Thema Fenster und Türen mit Rat und Tat zur Seite. Rufen Sie einfach an oder besuchen Sie unserer Erlebnis-Ausstellung – übrigens eine der größten Deutschlands auf über 2.300m².

Telefon 089 / 900 6900

E-Mail office@weissundweiss.de

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr. 08.00 – 12.00 Uhr / 13.00 – 18.00 Uhr
Sa. 09.00 – 13.00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten nach Vereinbarung.

zur Erlebnis-Ausstellung